Lotto 6 aus 49

Lottozahlen der letzten 6aus49 ziehung | dielottozahlen

Was sind die Preise für Lotto?

Der Preis für ein Spiel (Spielfeld) beträgt seit dem 04.05.2013 1,00 € pro Ziehung. Zusätzlich erhebt das Unternehmen eine Bearbeitungsgebühr.

Die Bearbeitungsgebühr beträgt 0,35 € pro Spielschein mit einer Laufzeit von einer Woche. Bei der Teilnahme an zwei Ziehungen beträgt die Gebühr 0,50 €. Bei einer Laufzeit von zwei bis drei Wochen und der Teilnahme an jeweils einer Ziehung, kostet es 0,50 €. Bei einer Laufzeit von zwei Wochen und der Teilnahme an jeweils zwei Wochenziehungen beträgt die Bearbeitungsgebühr dagegen 0,75 €. Die Teilnahme an jeweils zwei Ziehungen bei einer Laufzeit von drei Wochen kostet 1,00 €. Bei einer Laufzeit von vier und fünf Wochen, beträgt die Gebühr bei Spielteilnahme an einer Wochenziehung 0,75 €. Bei zwei Ziehungen und der gleichen Laufzeit kostet es 1,00 €. Für einen besseren Überblick, schauen Sie in die untere Tabelle.

Sie können auch den Lotto Kostenrechner nutzen, um schnell und bequem Kosten auszurechnen, die in der Lotto-Annahmestelle entstehen würden. Mit dem Rechner können Sie übrigens einmalige Kosten, sowie auch Jahresausgaben berechnen. Dadurch sehen Sie auf einen Blick alle Kosten, die im Jahr durch Lottospielen anfallen.

Aus der Tabelle entnehmen Sie die genauen Kosten für die Bearbeitung

1 1 0,35 €
1 2 0,50 €
2 1 0,50 €
2 2 0,75 €
3 1 0,50 €
3 2 1,00 €
4-5 1 0,75 €
4-5 2 1,00 €

Beispiel:

Ein Spielschein mit 5 ausgefüllten Kästchen, einer Laufzeit von 1 Spielwoche und der Teilnahme an einer Ziehung kostet 5,35 € (1,00 € x 5 + 0,35 € Bearbeitungsgebühr)

Die Teilnahme am Super 6 kostet 1,25 €. Um am Spiel 77 teilzunehmen, müssen Sie 2,50 € bezahlen.

Wie funktioniert das normale LOTTO 6 aus 49 Spiel?

Bei der Lotto Variante 6 aus 49 tippt der Teilnehmer sechs Zahlen in einem Feld von 49 Zahlen. Die Spielscheine lassen sich am Kiosk und mittlerweile auch im Internet ausfüllen. Ein Spielschein verfügt dabei über 12 Felder. Füllt man den Spielschein über das Internet aus, hat man zusätzlich die Möglichkeit, durch den Computer Zufallszahlen ankreuzen zu lassen. Jedes ausgefüllte Tippfeld kostet 1 Euro. Wie viele man ausfüllt, bleibt einem selbst überlassen. Für jeden Spielschein fällt eine Bearbeitungsgebühr an, die je nach Bundesland variiert und bis zu einem Euro betragen kann. Über das Internet kann man außerdem einen Dauerschein in Auftrag geben, das heißt, es wird für jede Ziehung automatisch ein Schein mit den genau gleich ausgefüllten Tippfeldern eingereicht. Zweimal pro Woche, immer am Mittwoch und Samstag, werden die die 7 Gewinnzahlen gezogen — die bekannten 6 Richtigen plus Superzahl. Während man die normalen Gewinnzahlen per Kreuzchen auf dem Spielschein tippt, entscheidet bei der Superzahl die aufgedruckte Spielscheinnummer über Treffer oder Niete: Stimmt die letzte Ziffer dieser Nummer mit der gezogenen Superzahl überein, hat man gewonnen. Bis zum Sommer 2013 wurde die Ziehung noch im öffentlichen Fernsehen übertragen, mittlerweile kann man sie im Internet live über einen Stream verfolgen. Ob und wie viel man gewonnen hat, ergibt sich anhand der Anzahl übereinstimmender Zahlen.

Worin besteht der Unterschied beim Lotto 6 aus 49 mit System

Für das Spiel mit System gibt es eigene Scheine. Auf dem Systemschein werden anstatt der üblichen sechs Zahlen sieben Zahlen angekreuzt. Aus diesen Zahlen werden anschließend verschiedene Kombinationen mit sechs Zahlen gebildet, wodurch mit mehreren Tipps an der nächsten Losung teilgenommen wird. Beim 6 aus 49 Systemschein gibt es zusätzlich die Wahl zwischen einem Teilsystem (früher: VEW-System) und einem Voll-System. Beim Lotto 6 aus 49 Vollsystem werden zwischen 7 und 15 Zahlen pro Tippfeld angekreuzt, anschließend werden damit alle möglichen Einzeltipps gespielt, die sich aus diesen angekreuzten Zahlen bilden lassen. Beim Teilsystem werden zwischen 9 und 26 Zahlen in einem Tippfeld angekreuzt. Hier werden aber nicht alle möglichen Kombinationen gespielt, sondern nur eine bestimmte Auswahl. Dauerscheine sind auch hier möglich.

Оцените статью